Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Aufnahme

Die ESBF ist offen für alle Kinder unabhängig von ihrem sozialen, kulturellen und religiös-weltanschaulichen Hintergrund. Von den Familien wird erwartet, dass sie das Konzept der Schule tragen.

Die Schule sucht Kinder bzw. Familien mit einem Bezug zum Kiez. So sollen die sozialräumliche Einbindung der Schule in die Umgebung wie auch die außerschulischen Kontakte der Kinder untereinander gestärkt werden.

Kinder, die mit Schülerinnen oder Schülern der ESBF im gemeinsamen Haushalt leben, werden bei der Aufnahme bevorzugt.

 

 

Quereinsteiger

Wenn Sie beabsichtigen Ihr Kind zu uns wechseln zu lassen, füllen Sie bitte den unverbindlichen Aufnahmeantrag aus und schicken uns diesen.

Bitte notieren Sie, in welche Jahrgangsstufe Ihr Kind wechseln soll und warum.

Prozedere:

  • Wir bestätigen den Eingang Ihrer Anmeldung.
  • Falls in dem Jahrgang ein Platz frei ist, laden wir Sie mit Ihrem Kind zum Gespräch ein.
  • Danach kann Ihr Kind bei uns im Unterricht hospitieren.
  • Im Anschluss wird die Entscheidung über die Aufnahme getroffen.
  • Falls kein Platz in dem Jahrgang Ihres Kindes frei ist, setzen wir Sie darüber in Kenntnis und nehmen Sie in der Warteliste auf.

Bitte haben Sie Verständnis, falls unsere Kontaktaufnahme etwas Zeit benötigt. Uns erreichen häufig Anfragen auf Quereinstieg. Wir bemühen uns um eine schnellstmögliche Bearbeitung.

 

 

Aufnahme 2020/21

Die unverbindliche Voranmeldung für einen Schulplatz erfolgt mittels eines Aufnahmeantrages, den Sie im Schulsekretariat oder am Tag der offenen Tür erhalten bzw. im Downloadbereich auf unserer Internetseite finden können. Bitte senden Sie den Antrag vollständig ausgefüllt und unterschrieben an die

Evangelische Schule Berlin-Friedrichshain, Petersburger Platz 5, 10249 Berlin.

Anmeldeschluss für das Schuljahr 2020/21 ist der 01.06.2019.

Die Entscheidungen über die Aufnahmen werden von einer Aufnahmekommission getroffen.

Kinder, die mit Schülerinnen oder Schülern der ESBF im gemeinsamen Haushalt leben, werden bei der Aufnahme bevorzugt. Bitte denken Sie unbedingt daran, auch für Geschwister von Schülerinnen und Schülern der ESBF rechtzeitig einen Aufnahmeantrag abzugeben.

Wenn Sie Ihr Kind an unserer Schule anmelden, vergessen Sie bitte nicht, es ebenfalls an der für Sie zuständigen Grundschule anzumelden.

 

 

Aufnahme 2019/20

Das Anmeldeverfahren ist abgeschlossen.

Anmeldeschluss war der 15. Juni 2018.

Die Entscheidungen über die Aufnahmen wurden durch eine Aufnahmekommission getroffen. Alle Eltern sind informiert worden.

 

 

Schulgeld

Die Aufnahme des Kindes in die ESBF hängt nicht von den finanziellen Möglichkeiten der Eltern ab. Das Schulgeld ist nach dem Einkommen der Eltern gestaffelt und wird vom Schulträger erst nach dem Aufnahmebescheid berechnet. Es beginnt je nach Familieneinkommen für das erste Kind bei 30 € (40% für das zweite Kind, 60% für das dritte). Für das 4. Kind und weitere Kinder in Schulen der Evangelischen Schulstiftung ist kein Schulgeld zu zahlen. Auf Antrag ist eine Schulgeldbefreiung möglich.
Die Schulgeldtabelle ist auf der Homepage des Schulträgers unter http://www.schulstiftung-ekbo.de/ueber-uns/ueber-uns/schulgeld/ einsehbar.

 

 

Hort

Für die Nachmittagsbetreuung in der ESBF als Offene Ganztagsschule gelten die gleichen Kosten und Beantragungsverfahren wie an staatlichen Schulen. Die Teilnahme ist für Schülerinnen und Schüler an den Nachweis des Bedarfs gebunden und entsprechend zusätzlich entgeltpflichtig nach dem Kita- und Tagespflegebeteiligungsgesetz. Nähere Informationen dazu können beim Jugendamt des Bezirkes eingeholt werden.

 

 

Kiezschule

Die Evangelische Schule Berlin-Friedrichshain versteht sich als Kiezschule im Stadtbezirk Friedrichshain. Vor diesem Hintergrund und wegen einer sehr hohen Bewerberzahl hat die Auswahlkommission entschieden, dass Bewerber, die nicht im Stadtbezirk Friedrichshain wohnen, im weiteren Aufnahmeverfahren nicht berücksichtigt werden können.

Wir bitten Sie um Verständnis.